Chai-Schnecken

 

Passend zum Wochenende und zur Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit, hab ich eine Abwandlung der klassischen Zimtschnecken ausprobiert.

Chai-Schnecken

 

Seit meinem Indien Urlaub vor 3 Jahren, wo meine beiden tapferen Reisegefährten und ich literweise Chai Masala getrunken haben, bin ich begeistert von der indischen Küche und von dem indischen schwarzen Tee, der mit Milch, Zucker und Gewürzen wie Kardamon, Ingwer, Pfeffer, Nelken und Zimt gekocht wird.

Warum diese Gewürzkombination nicht auch zum backen verwenden.

In Form von diesen leckeren Chai-Schnecken.

Süß. Würzig. Und leicht scharf durch den Ingwer.

 

Vor dem Gehen.

 

Nach dem Gehen.

Nach dem Backen.

Am besten schmecken die Chai-Schnecken noch lauwarm und natürlich mit einer Tasse Masala Chai.

Chai-Schnecken

Rezept drucken

Zutaten

Für den Teig:

1 Würfel Hefe

50 g Zucker

125 ml Milch

2 EL brauner Zucker

1 TL Vanilleextrakt

1 Ei + 1 Eigelb

360 g Mehl

1TL Zimt

3/4 TL Salz

½ TL Masala-Chai Gewürz (alternativ ½ TL gemahlener Kardamon und eine Prise gemahlene Nelken)

125 g weiche Butter

Für die Füllung:

55 g Zucker

55 g brauner Zucker

60 g kandierter Ingwer, klein geschnitten

1 TL Zimt

11/2 TL Masala-Chai Gewürz (alternativ 1 TL Kardamon, 1/8 TL Nelken, 1/4 frisch gemahlener Pfeffer)

1/2 TL geriebener Ingwer

1/2 TL Salz

2 EL Ahornsirup

125 g geschmolzene Butter

Für die Glasur:

180 g Puderzucker

ca. 5-8 EL Sahne

eine gute Prise Masala-Chai Gewürz

Für den Teig, das Mehl in eine große Schüssel sieben, und in der Mitte eine Mulde formen. In die Mulde die Hefe hinein bröseln und den braunen Zucker darüber streuen. Die lauwarme Milch hinzugießen und vorsichtig umrühren, um die Hefe aufzulösen. Diesen Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort für 20 Minuten gehen lassen.

Den Zucker, das Ei und das Eigelb, Zimt, Masala-Chai Gewürz, Salz, Vanille-Extrakt und die Butter zugeben und entweder mit der Hand oder mit dem Knethaken eines Handrührgerätes so lange durchkneten bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Das Volumen muss sich verdoppelt haben.

Für die Füllung, den braunen und weißen Zucker, den kandierten und frischen Ingwer, Masala-Chai Gewürz, Zimt und Salz miteinander vermischen und den Ahornsirup unterrühren.

Ist der Hefeteig gut aufgegangen, gut durchkneten und bei Bedarf noch etwas Mehl zugeben, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Zu einem ca. 25 x 25 cm großen Quadrat ausrollen.

Den Teig mit der Hälfte der geschmolzenen Butter einstreichen und die Füllung darauf verteilen. Dabei einen Rand von 2 cm frei lassen.

Nun den Teig vorsichtig und nicht zu locker aufrollen. Mit einem scharfen Messer die Rolle in 8 bis 12 gleichgroße Stücke schneiden.

Die Chai-Schnecken auf ein gebuttertes Backblech gleichmäßig verteilen, dabei zwischen den Schnecken Zwischenräume lassen. Für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen auf 190°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die aufgegangenen Schnecken mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und 20 bis 30 Minuten backen bis sie goldbraun sind und ein hineingestecktes Holzstäbchen wieder sauber herauskommt.

Während die Chai-Schnecken backen, die Glasur zubereiten. Hierfür den Puderzucker und das Masala-Chai Gewürz mit so viel Sahne verrühren, bis eine dickflüssige Zuckerglasur entstanden ist.

Nach dem Backen das Backblech auf einem Kuchengitter für 10 Minuten abkühlen lassen. Die Chai-Schnecken mit der Zuckerglasur verzieren und am besten sofort genießen.

 

Leave A Comment