Kaesekuchen mit Heidelbeeren

 

Ich liebe Heidelbeeren und ich liebe Käsekuchen.

Eine Kombination aus beidem kann nur perfekt werden.

 

Der Käsekuchen wird durch den Sahnequark besonders cremig.  Ein weiteres Geheimnis ist die spätere Backtemperatur von 100°C. Bei dieser Temperatur kann die Quark-Frischkäsefüllung stocken ohne dabei auszutrocknen.

 

 

Geriebene Zitronenschale im Quark gibt dem Ganzen die gewisse Frische, jedoch sollte man es nicht übertreiben, sonst wird der Zitronengeschmack zu dominant.

 

 

Anstatt mit Heidelbeeren schmeckt der Kuchen auch sehr gut mit frischen Kirschen oder Johannisbeeren.

 

Käsekuchen mit Heidelbeeren

Rezept drucken

Zutaten

300 g Mehl

150 g kalte Butter

100 g Zucker

Salz

2 Eiweiß

500 g Heidelbeeren

750 g Sahnequark

500 g Frischkäse

5 Eier

2 Eigelb

Schale von 1 Zitrone

2 EL Zitronensaft

2 gehäufte EL Speisstärke

200 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

Das Mehl, die kleingeschnittene Butter, den Zucker und das Salz in große Schüssel geben. Das Eiweiß in eine Mulde in  Mitte geben und alles mit einem Messer bröselig hacken. Kurz mit den Händen verkneten und den Teig in Folie gewickelt für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

¾ des Teigs auf etwas Mehl ausrollen und ein Backbleck damit auslegen. Mit einer Gabel Löcher rein stechen und den Boden für 15 min vorbacken. Wenn er schon goldbraun ist, aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Quark, Frischkäse, Eier, Eigelb, Zitronenschale und Zitronensaft, Speisestärke, Zucker und Vanillezucker in einer großen Schüssel zu einer glatten Creme verrühren.

Den restlichen Teig zu langen Rollen formen und an den Rand des Backblechs drücken. Die Käsemasse einfüllen und die Heidelbeeren darauf verteilen.

Den Kuchen 15 min bei 200°C backen, dann 50 min bei 100°C.

Comments
3 Responses to “Kaesekuchen mit Heidelbeeren”
  1. Momo sagt:

    LECKA !!!

  2. Selina sagt:

    Das sieht super aus! Wird nachgebacken :)

  3. Sunny sagt:

    Hallo,
    hab diesen Kuchen jetzt grad nach gebacken. Leider konnte ich den Boden nicht, wie beschrieben 15 min bei 200 Grad im Backofen lassen. Bereits nach 8 Minuten ist der Boden gerissen und fing an richtig braun zu werden. Vielleicht zu viel Mehl? Ich hab den Teig exakt nach Anleitung gemacht. Ich hoffe, der Kuchen schmeckt. Noch ist er bei 100 Grad im Ofen:-)
    Ich werde berichten:-)

Leave A Comment