Prinzessinentorte fuer einen ganz besonderen Anlass

 



Diese wunderschöne Prinzessinentorte ist für kleine und große Prinzessinen.

In diesem Fall habe ich sie für meine Freundin M zu ihrem 30. Geburtstag gemacht. Eine tolle Freundin braucht auch eine tolle Torte.

Auch wenn diese Torte viel zu schön aussieht, um sie zu essen, sollte man ihr Inneres nicht vernachlässigen. Unter der bunten zuckerlastigen Hülle verbergen sich 4 saftige Böden aus Schokoladenkuchen, gefüllt mit köstlicher Schokoladenbuttercreme. Ich habe nie behauptet diese Torte sei kalorienarm.

Da ich noch nicht so viele Motivtorten gemacht habe, hat mich die Zubereitung doch einiges an Zeit gekostet. Alleine das dekorieren mit dem Fondant hat 4 Stunden gedauert. Aber da mir das unheimlich viel Spaß macht, trotz des hohen Stresslevels, aus Angst es könnte was schief gehen, wird dies nicht meine letzte Motivtorte gewesen sein.

 

 

 Zuerst habe ich die Böden gebacken. Dafür habe ich den Teig von dem Schokogugelhupf  auf zwei 20 er Springformen verteilt. Der Teig eignet sich sehr gut für Torten, da er so schön schokoladig und saftig ist. Wenn die Kuchen vollständig abgekühlt sind, werden aus jedem 2 Böden schneiden.

 

Für die Schokobuttercreme habe ich 250 g weiche Butter mit 200 g geschmolzener und abgekühlter Zartbitterkuvertüre vermischt. Anschließend werden 250 g Puderzucker dazu gesiebt, oder mehr je nach gewünschter Konsistenz.

 

 

Nun, jeden Boden mit Buttercreme bestreichen und aufeinander stapeln.

Danach die Torte für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Buttercreme fest wird.

 

Anschließend wird die Torte noch mit der restlichen Buttercreme komplett eingestrichen. Je glatter und ebener das wird, desto schöner sieht nachher die Fondantdecke darauf aus.

In diesem Zustand habe ich die Torte erstmal über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Die Verzierung habe ich dann am nächsten Tag gemacht.

Von den einzelnen Schritten der Verizerung habe ich leider keine Fotos gemacht, da ich so konzentriert war alles richtig zu machen, das ich an Fotos überhaupt nicht gedacht habe.

Ich werde aber bestimmt nochmal eine Anleitung posten, wie man eine Torte mit Fondant eindeckt und verziert.

Bis dahin kann ich nur jedem, der sich näher für Motivtorten interessiert, das Buch ”Betty’s Sugar Dreams – Motivtorten BASICS: Tortendekoration & Co. Für Anfänger und Fortgeschrittene” von Bettina Schliephake-Burchardt empfehlen. Da steht wirklich alles drin was man wissen muss, und jeder Schritt wird genauestens erklärt. Aus diesem Buch habe ich auch die Vorlage für diese Prinzessinentorte.

Comments
3 Responses to “Prinzessinentorte fuer einen ganz besonderen Anlass”
  1. Anika sagt:

    huhuuuu, super schöööööne Torte!!!! Ich würde die Torte gerne für meine kleine Prinzessin zu ihrem 1. Geburtstag backen…
    würde gerne wissen, wie Du die Torte dekoriert hast, also eine Anleitung dafür haben :D
    viele liebe Grüße

  2. Nicole sagt:

    Hallo, leider fehlt die Verzierungsanleitung! Könntest du diese vielleicht noch schicken!! Würde die Torte gerne für meine meine Freundin backen, aber sie hat schon nächste Woche Geburtstag.
    Liebe Grüße Nicoe

  3. Nathalie sagt:

    Liebe Melanie,
    könntest Du mir bitte sagen wie Du die Verzierung hinbekommen hast – ich möchte den Kuchen so gern für meine Schwester “zaubern”, bekomme aber so schnell nicht das Buch, von dem Du erzählt hast …
    Tausend Dank und liebe Grüße, Nathalie

Leave A Comment