Schoko-Cranberry-Taler

 

Adventszeit = Plätzchenzeit

 

3 verschiedene Sorten an Plätzchen hab ich dieses Jahr schon ausprobiert.

Die erste Sorte sind diese leckeren Schoko-Cranberry-Taler.

 

Als Testesserinen haben sich meine Pekip-Mädels zur Verfügung gestellt, und da ich nur Gutes gehört habe, will ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.

 

 

 

 

Schoko-Cranberry-Taler

Rezept drucken

Zutaten

Für die Füllung:

125 g getrocknete Cranberrys

50 g gemahlene Mandeln

75 g Schoko-Tropfen

1 Ei

1 EL Vanillezucker

½ TL Zimt

Für den Teig:

375 g Mehl

150 g Zucker

2 EL Vanillezucker

1 Ei

180 g weiche Butter

2 EL Wasser

4 TL Kakao

Für die Füllung die Cranberrys sehr fein hacken und mit den übrigen Zutaten in einer Schüssel verrühren.

Für den Teig das Mehl in eine große Rührschüssel geben und alle Zutaten bis auf den Kakao hinzufügen. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten.

Die Hälfte des Teiges herausnehmen und unter die andere Hälfte den Kakao verkneten.

Auf einer bemehlten Fläche den hellen und den dunklen Teig einzeln zu Rechtecken von ca. 20 x 10 cm ausrollen. Nun den hellen Teig auf den dunklen Teig legen, etwas andrücken und vorsichtig zu einem Rechteck von ca. 40 x 20 cm ausrollen. Die Füllung auf dem Teig verteilen und das Rechteck längs halbieren, so dass 2 Rechtecke von 40 x 10 cm entstehen. Beide Rechtecke jeweils von der Längsseite aufrollen und die Rollen in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 180°C Heißluft vorheizen.

Aus den Rollen ca. 1 cm dicke Schoko-Cranberry-Taler schneiden und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen.

Ca. 10 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Ergibt ca. 80 Schoko-Cranberry-Taler.

 

Leave A Comment